Kontakt

Digitales Röntgen

Röntgen ist nach wie vor eines der wichtigsten Mittel der zahnärztlichen Diagnostik. Unsere Praxis ist mit digitaler Röntgentechnik ausgestattet. Diese stellt eine Weiterentwicklung des herkömmlichen analogen Röntgens dar.

Strahlenreduzierte und umweltfreundlichere Aufnahmen

Generell kommen Röntgenaufnahmen in der Zahnmedizin mit einer geringen Strahlungsdosis aus. Das digitale Röntgen ist im Vergleich zum analogen Röntgen nochmals deutlich strahlungsreduziert.

Die rein digitalen Aufnahmen müssen zudem nicht mit chemischen Substanzen entwickelt werden. Je nach verwendetem System wird auch kein Filmmaterial aus Kunststofffolie benötigt – dies macht das digitale Röntgen wesentlich umweltfreundlicher.

Weitere Vorteile:

Einzelzahn- oder Panoramaaufnahmen

Allgemein besteht beim Röntgen je nach Anforderung die Möglichkeit, Einzelzahnaufnahmen oder sogenannte Panoramaaufnahmen anzufertigen.

Bei Einzelzahnaufnahmen wird ein einzelner Zahn mit seiner Wurzel und dem umgebenden Kieferknochen groß und sehr detailliert dargestellt. Auch das Zahninnere mit den Wurzelkanälen ist erkennbar. Auf Panoramaaufnahmen (auch Übersichtsaufnahmen oder „Orthopantomogramm“, kurz OPG) sind sämtliche Zähne inklusive des Ober- und Unterkiefers, der Kieferhöhlen und -gelenke zu sehen. Eine Panoramaaufnahme gibt zum Beispiel Aufschluss über nicht herausgewachsene Zähne oder eventuelle entzündliche Prozesse im Bereich des Zahnhalteapparates oder im Kiefer. Sie stellt auch die Wurzelkanäle dar, jedoch nicht so detailliert wie eine Einzelaufnahme. Panoramaaufnahmen werden in einem einzigen Aufnahmeprozess erstellt, indem die Röntgeneinheit halbkreisförmig um Ihren Kopf herumfährt.